Die Geschichte

Was könnte sich besser eignen als eine moderne Fabel, um dieses spannende Kapitel unserer Hotelgeschichte zu erzählen?

Namensgeber und Botschafter sind Fritz und Felix: Ein roter Fuchs und ein Hase, zwei fiktive Charaktere aus dem Herzen des Schwarzwaldes, wurden geschaffen, um die Geschichte rund um das moderne Restaurant zu erzählen. Der Fuchs, ein Freigeist mit listig-mysteriösem Charakter, symbolisiert das Geheimnisvolle und Mystische. Der Hase steht für Lebendigkeit und Neugierde. Somit repräsentiert das ungleiche Pärchen den Schwarzwald ebenso wie die Liaison scheinbarer Gegensätze, die im modernen Gastro-Bereich des  Brenners Park-Hotel & Spa immer wieder aufs Neue gelebt wird.
Was die beiden eint ist, dass für sie nur das Beste gut genug ist – ohne Steifheit oder allzu viel Brimborium. Dafür mit umso mehr Qualität und Lässigkeit. Landleben mit Weltklasse-Flair also: lebendig und locker, aber surrend vor Kompetenz und mit einem untrüglichen Gespür für Professionalität. Wie ein perfekt abgestimmter Motor unter einem schicken Chassis. Und ganz zufällig so wie ihr Namensverwandter: Das „Fritz & Felix”.

Das Konzept

Das innovative Gastronomie-Konzept wurde von der renommierten, in London ansässigen The Gorgeous Group entwickelt. Gespannt sein dürfen Kenner auch auf das Interior Design des Londoner Designer Robert Angell, seine Inspiration holte er sich aus Natur und Technik. Raffiniert verbindet er die warmen Farbschattierungen des Schwarzwalds mit kühlen Designelementen und schafft damit reizvolle Kontraste.

„Comfort Food“: Authentisch, ehrlich, aromatisch

Natürlichkeit spielt bei uns eine große Rolle – unsere Produkte sollen nach dem schmecken, was sie sind – egal ob sie aus der Region kommen oder aus anderen Ländern. Wir wollen mutig würzen, unser Essen soll Charakter, Seele und eine Geschichte haben. Das Thema Fleisch ist uns sehr wichtig. Aber auch die Beilagen werden im Fritz & Felix ganz neu in Szene gesetzt. Und: Viele unserer Food-Specials werden mit dem aus La Coruña in Spanien stammenden Designer-Grill mitten im Restaurant zubereitet.

Das Barkonzept: „Drink fresh, stay local“

Wie in den „Roaring Twenties“: In hippem Ambiente, das Naturelemente des Schwarzwalds mit aufregenden technischen Details verbindet, werden eigene Drinks kreiert und Klassiker auf moderne Weise neu interpretiert.

Grüne Gartenoase mit einmaligem Ausblick

Für warme Sommerabende bietet sich ein Besuch der Sonnenterrasse an. Eingebettet in das grüne Herz Baden-Badens öffnet sich diese inklusive vorgelagertem, idyllischem Gartenbereich zur Parklandschaft aus herrschaftlichen Bäumen.

Die Kunst

Neben eines modernen Interiors des britischen Designers Robert Angell, verfügt das Fritz & Felix über eine außergewöhnliche Kunstsammlung von eigens kuratierten Werken.

 

Skizzen
In der Bar werden ausgefallene schwarz-weiß Skizzen mit lokalen Motiven der Künstlerin Soyoung Kim inszeniert.

 

Gerahmte Kunstwerke

Der offene Küchenbereich glänzt mit einer Abstraktion der Baden-Badener Landschaft, seiner Seen und Wälder von Karolina Skowronska. 

 

Leinwand Kunstwerk

Ergänzt werden diese im Restaurant von einem von den Jahreszeiten inspirierten Set handgemalter Original-Leinwände der zeitgenössischen Künstlerin Tegen Richardson. Hier reiht sich eine Serie aus der Pflanzen - und Tierwelt inspirierter Drucke von Elegant Clutter ein.

 

Natur und Portrait
Sebastian Wehrle stellt zwei zum Fritz & Felix passende Naturfotografien in der Fritz & Felix Bar aus.  

AUSZEICHNUNGEN

Wine Spectator’s 2020 Award of Excellence

Gewinner ‘Restaurant Within a Hotel - Europe 2019’ bei den The International Hotel & Property AwardsC 2019 mit dem Fritz & Felix by Robert Anfgell Design International

#3 VINUM ‘German Wine List Awards’ in der Kategorie Design & Szene

AHEAD Awards 2019, ‘Bar, Club or Lounge’ (nominiert)

Restaurant & Bar Design Awards 2019, ‘Europe Bar’,  ‘Luxury’ (nominiert)